Nachzucht bei meinen Lamprologus ocellatus

  • Hallo

    Man muss eigentlich endlich sagen, denn diese Art hat mich doch lange warten lassen bis sich endlich mal Nachwuchs einstellte.

    Allerdings lag es nicht nur an Lamprologus ocellatus selber sondern auch an der Auswahl geeigneter Tiere. So hatte ich leider oftmals am Anfang zwei Weibchen, oder zwei Männchen da die Tiere sehr klein waren am Anfang, was später leider auch oftmals im Tod eines der Tiere endete oder ein Tier war einfach verschwunden.


    Zum Schluss hatte ich 1 Männchen und zwei Weibchen was bei der Aquarienlänge von 120 cm und vielen Schneckenhäusern (auch wenn sie eigentlich nur wenige brauchen) hätte klappen können. Leider fand ich ein Weibchen die Tage außerhalb des Aquariums wieder, das verbliebene Paar harmonierte von da an aber perfekt zusammen so das ich heute die kleinen freischwimmenden Lamprologus ocellatus sehen konnte, die sich auch schon relativ weit vom Schneckenhaus entfernen.


    Wegen der noch geringen Größe machen Fotos aktuell keinen Sinn, liefere aber so bald möglich Fotos und/oder ein Video nach.


    Ich pflege diese Art eigentlich schon sehr lange in meinen Aquarien, aber es ist seit längerer Zeit wieder mal die erste Brut dieser Art. Die anderen Mitbewohner stehen trotz Größenunterschied aktuell doch etwas in der Ecke :) da sich diese Art sehr gut und auch gegen weit größere Arten durchsetzen kann.


    Ich werde weiter berichten.


    Im Bild das Paar von dem hier die Rede ist. Vorne das Männchen.

    l.ocellatus.jpg

    Viele Grüße

    Jörg

  • Gratuliere - wobei die eigentliche Nachzucht ja schon von selbst funzt ( so mal meine Erfahrung ).

    Gruß aus Munkfors / Hälsningar fran Munkfors


    Tom

    _______________


    DCG-Nr. 67 24 20
    _______________

    .

    Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .

  • Ja finde ich auch Gerd. Ist zwar nichts besonderes bei dieser Art, aber da ich wirklich Probleme hatte das sich ein Paar findet und das lange weder mit dem zusammensetzen mehrerer Größen noch sicheren Weibchen und Männchen sich nichts tat, dafür war das dann eine Erwähnung wert.

    Mittlerweile sind die Jungen weg, das Paar war kurz zerstritten, aber aktuell verstehen sie sich wieder.

    Viele Grüße

    Jörg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!